Moshé Feldenkrais

Geboren am 6. Mai 1904 in Slawute, Ukraine.

Er studierte Elektrotechnik, Mechanik und Physik, widmete sich dann der Anatomie, Neurophysiologie, Neuropsychologie und Verhaltensforschung. Er beschäftigte sich seit seiner Jugend mit Kampfsport, war Träger des schwarzen Gürtels, Judolehrer und gründete eine Judoschule in Paris.

Durch eine Knieverletzung und sein Interesse an Neurophysiologie geleitet entwickelte er die nach ihm benannte Methode, eine körperorientierte Lernmethode. Seit 1960 bildete er Feldenkrais-LehrerInnen aus. Er starb am 1. Juli 1984 in Tel Aviv.

Das Unmögliche wird möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant.

Moshé Feldenkrais im Kopfstand